„Ich messe den Erfolg nicht an meinen Siegen, sondern daran, ob ich jedes Jahr besser werde.“ Tiger Woods

Mal ehrlich: Träumst Du nicht auch davon, dem Geheimnis des perfekten Golfspiels auf die Spur zu kommen? Vom perfekten Schlag mit optimaler Länge und Punktlandung? Ja?! – Dann haben wir gute Nachrichten! Du kannst aufhören zu träumen, denn es gibt kein Geheimnis. Der Schlüssel dafür liegt im funktionellen Training, das die effizienteste Schwung-Ergometrie möglich macht.

Ob man es glaubt oder nicht, aber Golf zählt mittlerweile im deutschsprachigen Raum zu den beliebtesten Sportarten und jeder, der selbst schon einmal einen Golfschläger in der Hand hatte und die Ruhe, das auf sich und den Ball konzentrieren, das „mit sich eins sein“ fühlen dürfte, weiß genau, das an dem Klischee des „Alte-Leute-Sports“ nichts dran ist. Im Gegenteil: aufgrund des komplexen Bewegungsablaufs ist Golf nach Stabhochsprung die anspruchsvollste Sportart, denn Golf birgt ein komplexes Technikmuster. Und genau dieses setzt den Bewegungsapparat kleinen und größeren Risiken aus.

Insbesondere jene, die einer überwiegend sitzenden Tätigkeit nachgehen und für die Golf der einzige Ausgleich ist, sind potentielle Risikokandidaten. Zum einen, weil in der Regel der Bewegungsapparat nicht optimal gesteuert wird, u.a. auch, weil nicht ausreichend Muskulatur vorhanden ist. Diese ist jedoch beim Golf besonders wichtig, damit der Körper den beim Golf spielen wirkenden Kräften standhalten kann. Mehr noch: Fehlende Muskulatur und Beweglichkeit sorgen dafür, dass ein korrekter technischer Ablauf nahezu unmöglich ist, und Top-Spieler wie Tiger Woods bestätigen: Golfer sind austrainierte Athleten.

Viele der Hobby-Golfer hingegen haben es – durch berufliche und private Rahmenbedingungen – verlernt, saubere und korrekte Bewegungsmuster auszuführen. Und hier meinen wir gar nicht in erster Linie die sportartspezifischen Bewegungsmuster (den die meisten Golftrainer lediglich im Auge haben), sondern vielmehr jene, die nötig sind, um die richtigen Strukturen anzusteuern, den Körper zu stabilisieren, zu kräftigen und zu mobilisieren.

PURE Athletes Performance trainiert seine Athleten anders, denn wir wirken mit gezieltem Training auf alle Aspekte der Muskulatur und Sensomotorik ein. Die „Muskelpakete“ sind da klar im Vorteil, denn hier kann man bereits deutlich mehr Augenmerk auf die Optimierung der Bewegungsmuster legen, sich also mit der intermuskuläre Koordination (dem Zusammenspiel der einzelnen Muskelpartien) beschäftigen. Schnelle und vor allem spürbare Erfolge bzw. verbesserte Leistungen auf dem Platz sind hier keine Seltenheit. Bei den weniger Trainierten ist ein wenig Geduld gefragt, denn hier müssen Optimierung der Bewegungsmuster und Aufbau der Muskulatur parallel laufen.

Bei Golfern haben wir mit unserem funktionellen Training besonders den „Core“-Bereich, also die Körpermitte, im Blick. In einem auf mehrere Wochen, speziell auf Dich abgestimmten Training bereiten wir Dich optimal auf die Belastungen beim Golfspiel vor. Hier gibt unzählige Möglichkeiten an Trainingsmethoden; ein abwechslungsreiches Training ist Dir somit sicher. Darüber hinaus beinhalten unsere Trainingspläne auch Einheiten, die den Körper davor schützen sollen, sich zu verletzen. (Das ist unseres Erachtens mehr als wichtig, denn Verletzungen bedeuten immer Schmerzen, Trainingspause – ergo: Leistungsminimierung.)

Sind hier erste Erfolge zu sehen, folgt in einem nächsten Schritt die Leistungssteigerung. Die sind wichtig, denn es gibt keinen Sportler (egal ob Hobby oder Profi und egal aus welcher Sportart), der nicht erfolgreich sein möchte.

Zunächst bereiten wir das Gewebe mit einem Faszientraining vor, damit optimale Bewegungsmuster möglich werden. Ohne freie fasziale Strukturen ist eine perfekte Bewegung nicht möglich. In einem weiteren Schritt beschäftigen wir uns dann mit der gezielten isolierten Ansteuerung des Körpers. Hierbei stehen die Körpermitte mit der tiefen Rumpfmuskulatur, der BWS-Schultergürtel und die Hüftmuskulatur im Vordergrund.

Können auch in diesem Trainingsbereich entsprechende Erfolge verbucht werden, werden wir die beiden Säulen „Funktionelles Training“ und „Faszientraining“ zu kompletten Bewegungsmustern zusammengeführen, getreu dem  Motto „Isolation – Innervation – Integration“! Nun werden alle Muskeln im Verbund trainiert, was dank Faszientraining äußerst effektiv abläuft. Mit kurzen (knackigen) Workouts werden Muskelketten und -verbände auf mehr Leistungsfähigkeit hin trainiert – mit einem Ergebnis, das sich auf den gesamten (!!!) Körper auswirken wird.

Fazit

Unser Personal Trainings-Programm wird Deinem Golfspiel eine neue Qualität geben. Denn es:

-      steigert Deine Kraft
-      erhört Deine Ausdauer
-      erhöht Deine Fitness
-      kräftigt Deinen Rumpf
-      fördert Deine Konzentration
-      reduziert Stress
-      verbessert Dein Körpergefühl
-      macht Sich stark für den Alltag
-      minimiert orthopädische Beschwerden
-      senkt das Verletzungsrisiko und
-      verbessert Deine Leistungen.


Interesse geweckt? Das hoffen wir.
Für weitere Fragen und Terminvereinbarungen stehen wir unter 01578 / 205 08 81 zur Verfügung.

Training war noch die so effektiv!
PURE Athletes Performance